Vortrag und Gespräch mit Stephan Lessenich

Auch für SILMANDÉ möchten wir unsere Inspirationsquellen offenlegen: Texte, Bücher, Gedanken, Bilder, Musiken, Filme, alles, was wir im Laufe der Proben in unsere Überlegungen einbeziehen.

Hajusom lädt ein zu Vortrag und Gespräch mit Stephan Lessenich

29. März 2017 um 19 Uhr

Ort: Bunker, Feldstraße 66, 20359 Hamburg, 2. Stock, Eintritt frei

Wir befassen uns in Silmandé mit dem Verhältnis von Mensch, Macht und Natur.
Dass reiche Länder schlechte Arbeit und schmutzige Industrien auslagern, ist nichts Neues. Neu ist, sagt der Soziologe Stephan Lessenich, dass die Folgen dieser Auslagerung inzwischen auf uns zurückwirken, als Klimawandel, als Ressourcenkonflikte, als Migrationsbewegung.

Ein Zurück gibt es nicht. Weltordnung, where art thou?

Stephan Lessenich ist Professor am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Politische Soziologie sozialer Ungleichheit ist eines seiner Arbeitsfelder, zwei seiner vielen Bezugsgruppen sind Attac und das Netzwerk Grundeinkommen, sein neustes Buch heisst "Neben uns die Sintflut", und wenn wir richtig hingesehen haben, gibt es auch Fotos von ihm als Elvis-Imitator.  

 


Premiere von Silmandé

 

Im Rahmen des Festivals Theater der Welt am 1. Juni 2017,
drei weitere Vorstellungen am 2./3./4. Juni 2017 auf Kampnagel, Hamburg

 

Karten unter kampnagel.de


Die Vortragsabende sind Teil des Bildungsprogramms »Feel the planet«, gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

Aktuell