7 Leben

 

Es heißt, die Katze habe sieben Leben – für die Darsteller*innen des Hajusom-Ensembles, die ohne Eltern aus westafrikanischen Ländern, Äthiopien, dem Iran und Afghanistan bis nach Hamburg geflohen sind, könnte dies auch eine Zauberformel für ihr eigenes Überleben sein. 7x aus kriegs- und krisengeschüttelten Ländern geflohen, 7x unter waghalsigen Bedingungen weite Wege zurückgelegt, und 7x in Hamburg auf den harten Stühlen der Ausländerbehörde gelandet. Ungebrochen in ihrer Lebenslust fegen sie zu Pop- und Hip Hop–Beats über die Bühne.

Von und mit

Ensemble Hajusom

Künstlerisches Team

Konzept, Regie: Ella Huck, Dorothea Reinicke

Choreographie: Jochen Roller

Musik-Dramaturgie: Claude Jansen

Raum: Kristina Hoffmann

Kostüm: Heike Hallenga

 


Erstaufführung: 05. Dezember 2000, Fabrik Hamburg
Hajusom in Kooperation mit Kunstwerk e.V.

 


LINKS: Fotos, Presse

7 Leben