Back Up Story

Musical-Performance

Back Up Story handelt von vielen Dingen: von kommerzieller Kunst, magischen Kräften, physikalischen Gesetzen, Utopien und vom Berühmtsein. Die Darsteller*innen, einst mit der West Side Story zu Stars geworden, landen nach Intrigen des Produzenten im Gefängnis. Sie entdecken die revolutionäre Kraft der Kunst, überwinden Raum und Zeit und gelangen beinahe zufällig in verschiedene Dimensionen. Mit spielerischer Eleganz und tänzerischem Wagemut begeben sie sich auf die Pfade moderner String-Theorien und der aktuellen Physik. Der finnische Musiker Jimi Tenor und die Band KabuKabu spielen mit Referenzen zur West Side Story und lassen Stilelemente verschiedener musikalischer Genres von Jazz bis Funk, Soul und Hiphop einfließen, ebenso wie Zitate traditioneller Musik aus den verschiedenen Herkunftsländern der Ensemble-Mitglieder.

 

Von und mit

Ensemble Hajusom: Ibrahima Bah, Winifred Brown, Ama Hellhammer, Aminatu Jalloh, Nhung Le, Arman Marzak, Ismael Nabe, Clare Nakayenga, Mable Opoku-Sarkodie, Ben Sanogo-Willers, Djamilatou Sebou-Assoumanou, Jean Naomi Zulu, Rita Zulu

Künstlerisches Team/Konzept

Regie: Ella Huck, Claude Jansen, Dorothea Reinicke

Raum: Michael Böhler

Textile: Objekte: Ruth May

Gastkünstler*innen

Musik: Jimi Tenor & Kabukabu

Choreographie: Angela Guerreiro, Friederike Lampert, Johnny Lloyd

 

 

Erstaufführung: 06. Dezember 2008,  Kampnagel Hamburg
Hajusom in Kooperation mit CulturCooperation e.V., in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg

 


LINKS: PresseFotos

Back Up Story