Traumhochzeit E 44

Performance-Aktion

„E 44“ ist der von Hajusom (und allen „Asylbewerber*innen“) meist gehasste Teil der Ausländerbehörde: es ist die amtliche Bezeichnung für die Abschiebeabteilung. Hajusom hat der Existenz von E 44 einen neuen Sinn zugeführt. Traumhochzeit E 44 schafft glückliche Bindungen! E 44 gibt Zukunftsperspektiven, E 44 feiert. Mit dem käuflichen Erwerb eines Duldungsbuttons ist dem Publikum der Aufenthalt am Veranstaltungsort, der St. Pauli Kirche am Pinnasberg, gestattet. Mögliche Partner*innen aus dem Publikum werden in einer Eignungsprüfung ausgewählt und Traumhochzeiten mit priesterlichem Segen und Orgelspiel geschlossen. Im Anschluss an die Zeremonie: Hochzeits-Party im Golden Pudel Club!

Von und mit

Ensemble Hajusom: Baquira Alfredo, Ibrahima Bah, Winifred Brown, Victoria Clifford, Hamidullah Habib, Josefine und Harietta Hennings, Aminatu Jalloh, Alhaji Jalloh, Hassan Jalloh, Mustafa Koker, Arman Marzak, Wahly Mohammad, Rahmatullah Motafaker, Ismael Nabe, Omid Solemani, Ben Saogo und Nikola Duric als Reverend Nick.

Mit dem Herzen
und helfenden Händen dabei

Razak Amadou, Mamadou Saliou, Sawadogo Sekou

Künstlerisches Team

Konzept, Performance: Ella Huck, Claude Jansen, Dorothea Reinicke, Jochen Roller

Raum: Wolfgang Hebert

Kostüm: Heike Hallenga

Gastkünstler*innen

Performance: Nikola Duric, Viktor Marek

Orgel: Beate Reinhardt

Party im Pudel Club: Marga Glanz / DJ, DJ Hate und DJ Bees Special Guests

Hajusom Art Gallery: Sofie Olbers

 

 

Erstaufführung: 22. März 2002, St. Pauli Kirche Hamburg
Hajusom in Kooperation mit Kunstwerk e.V., in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg
von und mit Ensemble Hajusom

 

LINKS: Fotos, Presse

 

 

E 44