Background-Image

Das Ensemble HAJUSOM

Aktuell beim Ensemble Hajusom:

Omid Alizadeh, Inoussa Dabré, Angelina Akosua Darko, Yaa Julia Darko, Dennis Robert Ebhodaghe, Elmira Ghafoori, Katalina Götz, Leonie Götz, Malihe Hashemi, Youssouf Madougou, Arman Marzak, Zahra Mussawi, Nebou N’Diaye, Ishika Popat, Fares Wadi.

Die mehrfach ausgezeichnete transnationale Performancegruppe Hajusom (u.a. Preisträger Berliner Festspiele 2015 u. 2001, Max Brauer Preis der Alfred Töpfer Stiftung 2014, Innovationspreis Fonds Soziokultur 2012) entwickelt seit 1999 mit Künstler*innen unterschiedlicher Genres zahlreiche, innovative Formate zu Themen wie Globalisierung und Transkulturalität, Kolonialismus, Migration und Flucht. Zahlreiche, innovative und preisgekrönte Formate sind in kollektiven Arbeitsweisen mit einem kontinuierlichen künstlerischen Team vor Ort und wechselnden externen Künstler*innen entstanden. Etwa einmal pro Jahr wird die Uraufführung einer neuen Produktion auf Kampnagel/Hamburg, Hajusoms langjähriger Koproduktionspartner, gefeiert – bevor sie auf Gastspielreise geht. Dutzende renommierte Künstler*innen, darunter Jimi Tenor, Ashraf Sharif Khan und das Ensemble Resonanz, haben mit Hajusom auf großen Bühnen im In- und Ausland performt. Das Kollektiv ist international vernetzt: Musiker*innen und Theaterleute aus aller Welt reisten 2004 zum Play-Mas-Festival an, 2012 fand ein Puppenbau-Workshop zwischen Berlin und Bamako statt, 2014 entstand eine Kooperation mit dem Eco-Art-Projekt Jardin Silmandé in Ouagadougou, die bis heute fortbesteht und 2019 wurde die Zusammenarbeit mit dem OTHNI Laboratoire/Kamerun aufgenommen.

 

ImpressumDatenschutz
Ensemble