Background-Image

Bart, BH und Lippenstift

Selbstbewusst tragen die jungen Männer ihre Bärte zum Kopftuch, und die Frauen verstecken ihre langen Haare unter Basketballkappen. Kein Geschlechtertausch, sondern das gegenseitige Ausleihen geschlechtstypischer Kleidung stand am Anfang des neuen Stückes der Hamburger Gruppe Hajusom. Darin verhandeln die Darsteller "Das Gender_Ding" und kommen über Äußerlichkeiten schnell hinaus: Was erzählt die Schmink- und Kleiderordnung einer Kultur über das in ihr herrschende Frauen- und Männerbild? Entlarvend und dabei humorvoll zeigt Hajusom, welche Folgen diese Rollenzuschreibungen auf Menschen haben. Und wagen Experimente: Ein Mann mit BH und Lippenstift - redet und bewegt sich der eigentlich anders? Seit 15 Jahren bringen unbegleitete jugendliche Flüchtlinge unter dem Namen Hajusom Tanz- und Theaterstücke auf die Bühne, die sie selbst entwickeln. Zeit für die nächste Generation: Auf Kampnagel tritt nun erstmals die Nachwuchsgruppe "Neue Sterne" auf, deren Spieler aus Afghanistan, Iran und westafrikanischen Staaten kommen - gemeinsam mit der jungen türkischen Musikerin Derya Yildirim.

 

Dagmar Ellen Fischer

ImpressumDatenschutz
Mopo Plan 7, April 2014