Hamburger Morgenpost - 05.06.2002

Letzte Chance: Weiße Heirat 
Flüchtlingskinder machen Theater / Eine beeindruckende Show 

 

Ein Theaterstück über Flüchtlinge ist an sich nichts Ungewöhnliches. Das Stück "Traumhochzeit E44", das am kommenden Wochenende in der Kirche St. Pauli (Pinnasberg) aufgeführt wird, schon. Die Akteure unter der Leitung der Schauspielerinnen Dorothea Reinicke und Ella Huck sind Jugendliche aus Angola, Afghanistan oder Äthiopien, die die Gratwanderung zwischen einer offenen Show und realen Situation wagen.
 
Für viele von ihnen wäre eine Heirat die letzte Chance, nicht von der Abteilung "E44" der Ausländerbehörde abgeschoben zu werden. Und so versuchen sich die 16 Jugendlichen der Theatergruppe "Hajusom", dieses Mal an einer Performance- Aktion: Sie veranstalten in einer Kirche eine Art öffentlichen Heiratsmarkt. Im Stil einer Spielshow müssen die Jugendlichen mehrere Fragen beantworten - von philosophisch tiefgründig bis nur an der Oberfläche kratzend. Heiratsinteressenten aus dem Publikum werden danach auf Herz und Nieren geprüft. Beklemmend bezaubernd.

Kathrin Schuster

ImpressumDatenschutz
Hamburger Morgenpost - 05.06.2002: Letzte Chance: Weiße Heirat